Veröffentlicht am

Die Idee hinter NASCH Factory

Die Idee hinter NASCH Factory lässt sich sehr einfach beschreiben:

Die meisten kaufen ihre Süßigkeiten wohl beim üblichen Gang durch den Supermarkt.
Die Auswahl hier ist ja auch riesig. Alleine der Platzhirsch in der Gummibärchen-Branche bietet in Deutschland über 200 verschiedene Sorten an. Doch wie viel Abwechslung findet man wirklich innerhalb dieser 200 Sorten?
Am Ende gibt es hier keine wirklichen „Ausreißer“ oder etwas „Besonderes“. Die großen Produzenten richten sich natürlich stets am Geschmack der breiten Masse aus. Das Ergebnis davon ist Massenware – die Individualität bleibt auf der Strecke.
Dieses Beispiel lässt sich nicht nur auf Fruchtgummi anwenden sondern auch auf Kekse, Schokolade, Popcorn, Chips, Lakritz, Müsliriegel, Weihnachtsgebäck, Getränke, und vielem mehr. Überall haben wir eine vermeintlich große Auswahl von Produkten, die letztlich doch alle gleich oder sehr ähnlich schmecken und meist auch noch vollgepumpt mit Zusatzstoffen und Konservierungsmitteln sind.

NASCH Factory möchte hier Abhilfe schaffen:

Unser Ziel ist es ein breites Sortiment aufzubauen von Produkten
– die ohne künstliche Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe auskommen,
– aus Manufakturen, die hochqualitative Süßwaren auf traditionelle Art und Weise herstellen,
– von Start-Ups, die mit frischen Ideen die Süßigkeiten-Trends von morgen bestimmen,
– die in liebevoller Handarbeit von kleinen Produzenten und mit hohem Anspruch an Qualität hergestellt werden.

Beim Aufbau dieses Sortiments gehen wir gerne auf Eure Vorschläge ein. Hinterlasst uns einfach eine Nachricht mit Euren Ideen und Wünschen.
Vergesst nicht Euch für unseren Newsletter anzumelden um keine Neuigkeiten zu verpassen:

[newsletter]